Ta strona korzysta z plików cookies, aby świadczyć usługi na najwyższym poziomie. Dalsze korzystanie z serwisu oznacza, że zgadzasz się na ich użycie.

Technologia

Punktschweißen

Das Pressschweißen ermöglicht eine feste Verbindung zwischen mindestens zwei Teilen, die an den Schweißstellen geschweißt und anschließend zusammengepresst werden. Bei diesem Verfahren setzen wir Punktschweißmaschinen von ASPA, mit unterschiedlichen Leistungswerten, ein. Dabei nutzen wir in der Programmsteuerung gespeicherte und voreingestellte Parameter: Strom, Druckkraft und Presszeit der Elektroden. Die Zahl der verwendeten Programme (Zyklen) hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Werkstoff der zusammengepressten Bauteile
  • Dicke dieser Bauteile
  • erforderliche Zugfestigkeit der Schweißstellen.

Erstellte und gespeicherte Programme sind das Ergebnis der Arbeit und Kompetenzen unserer Techniker.

Wir haben auch Erfahrung beim Zusammenpressen von Bauteilen, die aus verschiedenen Blechsorten hergestellt worden sind. Diese Lösung findet vor allem dann Anwendung, wenn andere Techniken im gegebenen Einzelfall nicht eingesetzt werden können.

Die Wiederholbarkeit und Qualität der fertigen Werkstücke erzielen wir durch eine entsprechende Vorbereitung und wirksame Anwendung von verschiedenen Geräten, Schablonen und sonstigen Positionierungswerkzeugen (Klammer, Schraubstöcke usw.).

Technische daten

max. Kurzschlußstrom 21 kA, 6.66 V
max. Dauerschweißleistung 35 kVA
max. Einstecktiefe Elektrode 380 mm

Beispielprojekte