Ta strona korzysta z plików cookies, aby świadczyć usługi na najwyższym poziomie. Dalsze korzystanie z serwisu oznacza, że zgadzasz się na ich użycie.

Technologia

Blech Biegen

Dieses Verfahren besteht im Umformen von flachen Blechformteilen unter Anwendung von Abkant- oder Exzenterpressen, die mit passenden Biegewerkzeugen ausgestattet sind, z.B. Matrizen, Stempel und Stanzwerkzeuge. Dieses Verfahren verläuft halbautomatisch: mit Hilfe eines Bedieners und unter Anwendung einer Steuerung.  Damit können sehr genaue, den in den technischen Unterlagen bestimmten Vorgaben entsprechende Biegevorgänge erzielt werden. Für sehr hohe Qualität der fertigen Werkstücke sorgen zusätzlich unabhängig umgesetzte Selbstkontrollmaßnahmen.

Wir verfügen über entsprechende Kompetenzen und technische Möglichkeiten, um Spezialwerkzeuge- und geräte, die im Biegeprozess eingesetzt werden, zu entwickeln bzw. zu modifizieren. Je nach technischen Vorgaben, Fertigungsmengen und Prozesskosten kann man eines der Verfahren bzw. beide Verfahren unter Einsatz folgender Anlagen anwenden:

  • Abkantpressen
  • Exzenterpressen

Biegevorgang an einer Abkantpresse

Wir verwenden folgende Abkantpressen:

  • LVD PPEB – Druckkraft 80 Tonnen,
  • Amada ITPS 50.12 – Druckkraft 50 Tonnen.

Wir verfügen über eine große, stets erweiterte Zahl von Stempeln und Matrizen, mit unterschiedlichen Biegeradien.

Dank der CNC-Steuerung, mit der jede Anlage ausgerüstet ist, sind die Maschinen in Sekundenschnelle betriebsbereit, jeder Biegevorgang wird automatisch visualisiert und alle Parameter, die direkten Einfluss auf die Wiederholbarkeit und Qualität des Produktionsprozesses haben, werden laufend überwacht.

Technische daten

max. Länge Werkstück 1980 mm
Blechstärke Bauteil 0,3 mm - 3,00 mm
Biegeradiu 0,2 oder 2,0 oder ein anderer, je nach Absprache und zur Verfügung stehenden Werkzeugen;
Biegegenauigkeit mind. +/- 0,10 mm;
Biegewinkel je nach Vorgaben und zur Verfügung stehenden Werkzeugen.

Beispielprojekte

Biegevorgang an einer Exzenterpresse

Wir verwenden folgende Exzenterpressen:

  • HEL Wita – Druckkraft 100 Tonnen;
  • HEL Wita – Druckkraft 40 Tonnen;

Spezialwerkzeuge: Schneid- und Stanzwerkzeuge, die im Laufe der Fertigungsprozesse des gegebenen Bauteils von uns entwickelt und ausgeführt werden.

Dieses Verfahren wird vor allem zum Biegen von Bauteilen mit einer Dicke von mind. 0,1 mm bis 10,0 mm eingesetzt. Es eignet sich auch für alle Vorgänge, bei denen eine hohe Druckkraft bzw. die gleichzeitige Anwendung von speziellen Schneid- und Stanzwerkzeugen erforderlich ist.

Das Vorteilhafte an dieser Technik und dem Einsatz von Spezialwerkzeugen ist sowohl bei großen, wie auch sehr großen Fertigungsserien die Reduzierung der Abläufe auf einen Biegevorgang und eine sehr hohe Biegewiederholbarkeit unter +/- 0 ,1 mm. Dieses Verfahren wird auch bei der Herstellung von speziell geformten Bauteilen mit sehr hohen Betriebsbedingungen und für hochspezialisierte Anwendungen eingesetzt.

Technische daten

max. Länge Werkstück 800 mm x 800 mm;
Blechdicke 0,1 mm - 10,00 mm;
Biegeradius je nach Absprache und zur Verfügung stehenden Werkzeugen;
Biegegenauigkeit unter +/- 0,10 mm;
Biegewinkel je nach technischen Vorgaben hinsichtlich Konstruktion und Werkzeug.

Beispielprojekte